Aktienspiel – wie du risikolos erste Börsenerfahrungen sammelst

Aktienspiel: Übung macht den Meister?

Stimmt! Dieses Sprichwort gilt selbstverständlich auch für den Aktienmarkt.

Aus diesem Grund möchte ich dir in diesem Beitrag zeigen, wie du durch ein Aktienspiel erste Börsen-Erfahrungen mit virtuellem Geld sammeln kannst.

Aktienspiel? Wirkt vielleicht zunächst etwas seltsam und unseriös – ist es aber keineswegs.

Es gibt verschiedene interessante Wege, die dich Schritt für Schritt an die Börse heranführen. Und das unter realen Handelsbedingungen. 

Lediglich das Kapital, das du zum Handeln nutzt, ist fiktiv. Risiko besteht also nahezu keines – auch wenn ich finde, dass Aktienspiele einen entscheidenden Nachteil im Vergleich zum realen Handel mit echtem Geld haben. Dazu jedoch später mehr...

Üben, üben, üben – das Aktienspiel mit virtuellem Geld

Sind wir doch mal ehrlich: Die meisten Privatpersonen glauben nach wie vor, dass die Börse ein Platz für Spekulanten, Zocker und Finanzhaie ist.

Das sich tatsächlich ein Vermögen mit Aktien, ETFs und Co. aufbauen lässt, davon sind nur die Wenigsten überzeugt. Diese Vorurteile schrecken auch viele ab, die vielleicht gar kein so schlechtes Bild von der Börse haben, sich dennoch nicht trauen, mit echtem Kapital zu handeln.

Zu groß ist die Angst, dass das hart verdiente Geld binnen weniger Stunden komplett verschwunden ist.

Deutschland ist das Land der Börsenmuffel

In Deutschland legen nur 9 Millionen Menschen ihr Geld in Aktien an. Dies ergab eine Studie des Deutschen Aktieninstituts im Jahr 2016. Das sind lediglich 14 Prozent der Bevölkerung über 14 Jahre. 

Damit ist Deutschland ein Land der "Börsenmuffel" und hinkt im europäischen Vergleich deutlich hinterher. 

Dass es sich hierbei um Mythen und Unwahrheiten handelt, muss ich dir wahrscheinlich nicht erzählen. Ich hoffe, dass du schon erkannt hast, dass sich mit der richtigen Anlagestrategie (die 5 besten Investmentstrategien für Privatanleger habe ich dir hier vorgestellt) langfristig solide Renditen erwirtschaften lassen. Auf der anderen Seite ist es natürlich wahr, dass reich werden mit Aktien auch seine Zeit dauert und definitiv nicht über Nacht möglich ist.

Gerade für Aktien Einsteiger ist es mit Sicherheit nicht einfach, ungefähr einschätzen zu können, was mit Börseninvestitionen möglich ist und was nicht. Genau in einem solchen Fall kann ein Aktienspiel die gewünschte Klarheit schaffen.

Auch für Anfänger, die eine Anlagestrategie testen wollen, können mit einem Aktienspiel gefahrlos erste Eindrücke sammeln und die Rentabilität überprüfen.

Da es sehr unterschiedliche Wege gibt, um mit virtuellem Geld zu üben, habe ich dir die meiner Meinung nach sinnvollsten Möglichkeiten hier gesammelt...

Das virtuelle Depot – die kostenlose Watchlist

Der wahrscheinlich einfachste Weg, erste Erfahrungen an der Börse zu sammeln, ist ein virtuelles Depot. Hier kannst du verschiedene Parameter, wie Depotgröße und Zusammensetzung schnell und einfach selbst festlegen. Aktienkäufe und –verkäufe werden schnell und einfach durch ein paar Mausklicks simuliert.

Der große Vorteil eines virtuellen Depots ist es sicherlich, dass du verschiedene Anlagestrategien ausprobieren kannst, ohne tatsächlich Verluste zu erleiden. Somit eignen sich virtuelle Depots auch hervorragend für fortgeschrittene Anleger, die auf der Suche nach neuen Handelssystemen sind.

Bei den Anbietern, die ich dir nun vorstellen möchte, ist die Anzahl virtueller Depots nicht begrenzt und selbstverständlich 100% kostenlos. Du kannst also parallel verschiedene Strategien ohne jegliches Risiko testen.

Anbieter 1: Finanzen100.de

Finanzen100.de gehört für mich zu einer der besten Börsenseiten für Privatanleger im deutschsprachigen Raum. Nicht nur die vielen Artikel, die täglich auf der Plattform zu finden sind, sondern auch das virtuelle Depot dieses Anbieters ist sehr umfangreich und gut strukturiert.

Aktienspiel - Virtuelles Depot Finanzen 100

Tätige einfach und schnell Käufe und Verkäufe im virtuellen Depot von Finanzen100.de. Copyright: finanzen100.de


Du kannst nicht nur ein vollständiges Depot mit einer Größe deiner Wahl simulieren, sondern erhältst außerdem wichtige News zu deinen im Bestand befindlichen Aktien

Aktienspiel - Virtuelles Depot Übersicht Finanzen 100

Die Performance-Übersicht zeigt dir auf einen Blick, wie erfolgreich deine Anlagestrategie ist. Copyright: finanzen100.de

Anbieter 2: Finanzen.net

Das virtuelle Depot von Finanzen.net ist steht dem von Finanzen100.de nur in wenig nach. Lediglich in Sachen Übersicht und Funktionsumfang müssen leichte Abstriche in Kauf genommen werden.

Anbieter 3: Onvista.de

Onvista gehört zu den größten deutschen Börsendiensten und hält ebenfalls ein sehr umfangreiches und leicht zu bedienendes virtuelles Depot bereit.

Das Besondere an dieser Plattform ist, dass auch ein hauseigener Broker zur Verfügung steht. Wenn dir Onvista also gefällt, kannst du hier auch gleich dein Echtgelddepot eröffnen.     

 

Börsenspiele – Messe dich mit anderen Anlegern

Wem es nicht genügt, lediglich ein virtuelles Depot zu simulieren, der kann auch auf ein Aktienspiel mit Wettbewerbscharakter ausweichen.

Im Internet finden sich viele kostenlose Börsenspiele, die zwar ähnlich funktionieren wie ein virtuelles Depot, zusätzlich jedoch eine Rangliste unter den verschiedenen Teilnehmern bereithalten. Dies kann sicherlich von Vorteil sein, um deine Motivation zu fördern und dich zu einem noch besseren Anleger zu machen.

Außerdem hast du so die Möglichkeit, deine Investmentstrategie mit der von anderen Teilnehmern zu vergleichen und erkennst schnell, ob diese eine gute, durchschnittliche oder schlechte Performance abliefert.

Zwei Börsenspiele, die ich dir auf jeden Fall empfehlen kann sind das der Frankfurter Allgemeinen Zeitung sowie das Börsenspiel der Sparkasse. Letzteres ist jedoch nur für Schüler und Studenten zugänglich und findet nur einmal pro Jahr statt. Das Aktienspiel der FAZ hingegen läuft das ganze Jahr. Beide Börsenspiele sind selbstverständlich kostenlos.

Das FAZ Aktienspiel ist eine hervorragende Methode, um den Aktienhandel unter realen Bedingungen, jedoch ohne echtes Kapital, kennenzulernen.    

 

Mach deine Anlagestrategie für andere zugänglich: Wikifolio

Seit einigen Monaten ist die Social Trading Plattform „Wikifolio“ auf dem Vormarsch.

Hier haben Privatanleger die Möglichkeit, zunächst ein virtuelles Depot zu eröffnen und eine Investmentstrategie umzusetzen. Sind auch andere Nutzer der Plattform von dieser Strategie überzeugt, besteht sogar die Möglichkeit, ein Index-Zertifikat für dein Depot zu beantragen. Dadurch kann deine Strategie tatsächlich an der Börse gehandelt werden. Anleger können also dein Zertifikat für Echtgeld kaufen.

Für gute Ergebnisse erhältst du als „Depot-Manager“ sogar eine Vergütung.

Bei Wikifolio kannst du dich also entscheiden, ob du daraus lediglich ein Aktienspiel machst, oder dein eigenes Finanzprodukt auflegen möchtest.

Wikifolio ist keineswegs nur ein Anfängerprodukt, sondern auch eine Plattform für echte Börsenprofis!


Der Nachteil von Aktienspielen

Obwohl es ein Aktienspiel ermöglicht, erste Börsenerfahrungen unter fast realen Bedingungen zu sammeln, hat es meiner Meinung nach einen entscheidenden Nachteil:

Da du mit fiktivem Kapital handelst, wirst du nicht erfahren, wie sich ein tatsächlicher finanzieller Verlust auf deine Psyche und Mentalität auswirkt. Glaube mir, echtes Geld zu verlieren ist eine schmerzliche und bittere Erfahrung.

Dennoch ist das Erleben dieses Gefühls ein wichtiger Lernprozess, den jeder Privatanleger durchmachen muss, um ein erfolgreicher Investor werden zu können.

Fazit: Aktienspiele sind eine sinnvolle Überlegung für Einsteiger

Alles in allem empfinde ich den Börseneinstieg über ein Aktienspiel als sinnvolle und sehr kluge Variante für Einsteiger. Hier kannst du ohne Risiko testen, üben und an deiner Strategie feilen, bis du bereit für den echten Aktienmarkt bist.

Ich bin sogar davon überzeugt, dass du mithilfe eines Börsenspiels den ein oder anderen teuren „Echtgeld-Fehler“ vermeiden kannst, den viele Privatinvestoren begehen.  

Den realen Handel ersetzen kann ein Aktienspiel jedoch nicht.

Erst wenn du mit echtem Geld handelst, wirst du die Börse in vollen Zügen kennenlernen. Die schmerzliche Erfahrung eines Verlust aber auch die schöne Seite in Form von Gewinnen und Dividenden

Kommentar hinterlassen 0 Kommentare