Was sind Binäre Optionen?

Binäre Optionen - Definition

Binäre Optionen sind ein relativ neues Finanzinstrument, mit dessen Hilfe schnell und einfach auf steigende oder fallende Kurs gesetzt werden kann. Sie gehören zu den Derivaten und gelten als sehr riskant.

Im Vergleich zu klassischen Derivaten, wie beispielsweise dem Optionsschein, lassen sich Binäre Optionen bereits mit einem sehr geringen Kapitaleinsatz handeln. Dies wiederum macht diese für Privatanleger sehr reizvoll. Diese Tatsache hat auch die Finanzindustrie erkannt und versucht durch einfache und simple Softwarelösungen und Smartphone-Apps, Binäre Optionen dem breiten Markt zugänglich zu machen.  


So funktionieren Binäre Optionen...

Die Funktionsweise von Binären Optionen ist simpel...

Einer solchen Option liegt immer ein Basiswert zugrunde. Das können Aktien, Indizes oder Rohstoffe sein. Hat man sich für einen Basiswert entschieden, muss nur noch dessen zukünftige Wertentwicklung prognostiziert werden. Dies geschieht durch einen Call (Erwartung steigender Kurse) oder einen Put (Erwartung fallender Kurse)

Binäre Optionen Call
Binäre Optionen Put

Zusätzlich muss die Laufzeit der Option festgelegt werden. Dies können Minuten, Stunden oder Tage sein. Auch die Zeitintervalle "Wochen" und "Monate" sind verfügbar, jedoch nicht sehr verbreitet.  

Der Trader gewinnt, wenn die Binäre Option am Ende der gewählten Laufzeit bei "Call" höher als der Basispreis bzw. bei "Put" niedriger als der Basispreis ist.

Das war's! 


Achtung: Potenzielle Gefahren

Binäre Optionen sind, einfach ausgedrückt, nichts anderes als eine Wette. Du wettest darauf, dass der zugrundeliegende Basiswert einer Option im festgelegten Zeitintervall fällt oder steigt. Gewinnst du deine Wette, liegt die Rendite bei bis zu 91%. Verlierst du, hat sich dein gesamter Einsatz in Luft aufgelöst. 

Man sollte daher niemals den Fehler machen, den Handel mit Binären Optionen mit einer fundierten Anlagestrategie gleichzusetzen. Mit rationaler Geldanlage oder dem klassischen Aktienkauf hat das nämlich nichts zu tun. Insbesondere bei kurz gewählten Zeitintervallen, wie beispielsweise dem 30-Sekunden-Handel, ist es schlichtweg eine Zockerei.

Der Einstieg in den Handel mit Binären Optionen ist extrem leicht und die Funktionsweise sehr simpel. Selbst Börseneinsteiger finden sich schnell zurecht. Dennoch solltest du auf keinen Fall den Fehler machen und große Teile deines Gesamtvermögens in Binäre Optionen zu investieren. 

Positiv zu bewerten ist, dass im Vergleich zu anderen Derivaten (beispielsweise CFDs) der maximale Verlust auf die investierte Summe begrenzt ist.