Wie funktioniert die Börse? Einfach erklärt für Anfänger

Wer als Privatanleger sein Geld erfolgreich und vor allem sicher an der Börse investieren möchte, sollte zunächst unbedingt die wichtigsten Börsengrundlagen verstehen.

Aus diesem Grund widmet sich der erste Teil des Börsen-Einsteiger-Guides einer sehr grundlegenden Frage: Wie funktioniert die Börse überhaupt?

Eine Frage, die leider sehr viele Privatanleger nicht abschließend beantworten können...

...und das obwohl sie schon einmal Geld in Aktien investiert haben!

Hier ist Scheitern definitiv vorprogrammiert. Wenn du dein Geld erfolgreich an der Börse investieren möchtest, solltest du auch wissen, wie diese funktioniert. 

Börse Grundwissen Teil 1: Was ist die Börse überhaupt?

Mit Sicherheit bist du im Urlaub schon das ein oder andere Mal über einen der vielen Märkte spaziert und hast dort Händler dabei beobachtet, wie sie Modeartikel, Nahrungsmittel oder Freizeitartikel angeboten haben.

Es wird gehandelt, gefeilscht und schlussendlich wechselt die angebotene Ware zum vereinbarten Preis den Besitzer.

Eine Transaktion also zwischen einem interessierten Käufer und einem Verkäufer.

So und nicht anders funktioniert auch die moderne Börse...

...mit diversen kleineren Unterschied. Zum Beispiel, dass hier keine physischen Waren, sondern Aktien, Fonds, ETFs oder andere Wertpapiere transferiert werden.

Börse Produktübersicht

Alles in Allem kann jedoch auch die moderne Wertpapierbörse als Markplatz beschriebene werden, an dem interessierte Investoren mit Verkäufern von Wertpapieren zusammentreffen.

Der Ursprung der Börse...

Die erste Börse entstand im frühen 16. Jahrhundert in Brügge. Hier hielt die Kaufmannsfamilie „van den Burse“ immer wieder Treffen zwischen Kaufleuten ab.

Im weiteren Verlauf wurden die Treffen selbst „borse“ genannt und der Begriff im späteren Sprachgebrauch übernommen.

​​​Börse Grundwissen Teil 2: Wie funktioniert die Börse?

Die Börse ist also nichts anderes als ein moderner Markplatz für Wertpapiere.

Hier treffen Käufer und Verkäufer aufeinander und verhandeln über den Preis von Aktien, Schuldscheinen oder Rohstoffen.

Börsenaltmeister und Investorenlegende André Kostolany bringt es mit einem Zitat auf den Punkt...

Wie funktioniert die Börse - Kostolany

Anders ausgedrückt: Die Börse vermittelt zwischen Angebot und Nachfrage.

Der Kaufinteressent einer Aktie wird mit einem Aktienbesitzer zusammengebracht, der seine Unternehmensanteile gerne verkaufen würde...

...eben wie auf einem Markplatz.

Es existieren jedoch einige Unterschiede zwischen dem klassischen Markt und der modernen Börse von heute, die du unbedingt kennen solltest:

  • Wertpapiere in physischer Form gibt es nicht mehr. Heute funktioniert der Handel mit Wertpapieren elektronisch.
  • Du nimmst an der Wertpapierbörse keine feste Rolle ein. Du kannst also Verkäufer und Käufer sein.
  • Du verhandelst nicht direkt mit deinem Gegenüber. Als Drittpartei sind zertifizierte Händler eingesetzt, die auch behördlich überwacht werden, um Betrügereien auszuschließen.

Das Börsengesetz

Der Börsenhandel wird durch klare Gesetze geregelt und durch Behörden überwacht.

In Deutschland ist dies das Börsengesetz (BörsG), dessen Einhaltung durch das Wirtschaftsministerium überwacht wird.

Zusätzlich existieren zahlreiche Nebenvorschriften wie zum Beispiel das Wertpapierhandelsgesetz (WpHG) oder das Kapitalanlagegesetzbuch (KAGB).

Nochmal zusammengefasst:

An einer modernen Wertpapierbörse treffen Aktienbesitzer, die ihre Wertpapiere verkaufen wollen, mit potenziellen Kaufinteressenten zusammen.

Allerdings treten sich diese beiden Parteien nicht von Angesicht zu Angesicht gegenüber, sondern die Transkation erfolgt elektronisch und wird durch einen zertifizierten Händler ausgeführt. 

Dieser Händler wird von der Börsenaufsicht überwacht.

Der Preis eines Wertpapiers wird bestimmt durch Angebot und Nachfrage.

Wenn also mehr Kaufinteressenten existieren als Aktien, steigt der Preis. Wenn mehr Aktienbesitzer ihre Wertpapiere verkaufen möchten als es Kaufinteressenten gibt, fällt der Preis.

Verstanden?

Die Antwort auf die Frage „Wie funktioniert die Börse“ ist zunächst gar nicht so schwer, wie du vielleicht zunächst angenommen hast.

Das nächste spannende Thema: Wie wird nun der Preis eines Wertpapiers konkret bestimmt?

Die Antwort gibt’s im nächsten Kapitel...

Wie entstehen die Preis an der Börse?

Um diese Frage beantworten zu können, müssen wir zunächst eine kleine Vorüberlegung anstellen...

Welche Möglichkeiten würde es geben, um den Preis eines Wertpapiers zu bestimmen?

In der Theorie genau zwei verschiedene Möglichkeiten:

  • Der Staat / ein Unternehmen bestimmt einen festen Preis für ein Wertpapier
  • Der Preis wird gebildet aus Angebot und Nachfrage


Zugegeben, Möglichkeit 1 wäre mit Sicherheit die angenehmere und entspanntere Methodik der Preisbestimmung, würde allerdings zu einem großen Problem führen...

Wird der Preis falsch angesetzt, würde ein Ungleichgewicht am Markt entstehen. Bei einem zu hohen Preis würden wenige Personen kaufen, bei einem zu niedrigen Preis gäbe es deutlich mehr Kaufinteressenten als Wertpapiere.

Wirklich funktionieren kann also nur die zweite Möglichkeit, um einen ausgeglichenen Markt zu erhalten!

Aktienkurs = bereinigter Markt

Der Kurs eines Wertpapiers zeigt dessen aktuellen Preis und zugleich den Preis, an dem der Markt als „bereinigt“ bezeichnet wird.

Bereinigt bedeutet in diesem Zusammenhang, dass sich aktuell alle Käufer und Verkäufer einig sind.

Mein spricht hier auch vom sogenannten Gleichgewichtspreis.

Gebildet werden die Aktienkurse durch elektronische Handelssysteme wie XETRA oder NASDAQ.

Doch wie sieht nun die Preisbildung an der Börse konkret aus?

Der exakte Prozess ist komplex und würde einen Börseneinsteiger wahrscheinlich schnell überfordern.

Aus diesem Grund wird die Preisbildung hier vereinfacht dargestellt...

  • Alle Kauf- und Verkaufsaufträge werden an der Börse in einem sogenannten Orderbuch erfasst. Dieses Orderbuch hat also zwei Seiten. Die Käuferseite (Bid oder Geld-Kurs) und die Verkäuferseite (Ask oder Brief-Kurs).
  • Wenn nun viele Anleger großes Interesse an einer Aktie zeigen, füllt sich die Käuferseite im Orderbuch.
  • Der Aktienkurs wird nun solange steigen, bis genügend Verkäufer vorhanden sind, die sich zu diesem Preis von ihren Aktien trennen möchten.
  • Analog dazu gilt: Existieren mehrere Aufträge auf der Verkäuferseite, wird der Kurs solange fallen, bis die Aufträge auf der Käuferseite bedient sind.


Noch detailliertere Einblicke in das Orderbuch verrät das nachfolgende Video. Dieses Video ist ein kleiner Auszug aus dem Investment Masterkurs von rock-die-boerse.de – einem umfangreichen Videokurs für Börseneinsteiger...

play

Für diesen Prozess sind selbstverständlich keine Menschen mehr zuständig. Die wild gestikulierenden Börsenmakler, wie du es vielleicht aus Filmen kennst, sucht man bei modernen Börsen vergebens...

Vielmehr wird das Orderbuch elektronisch geführt und im Sekundentakt aktualisiert. 

Achtung: Spread 

Der aktuelle Kaufkurs eines Wertpapiers ist immer höher als der aktuelle Verkaufskurs.

Man spricht hier vom sogenannten Spread oder auch der Geld-Brief-Spanne.

Bei häufig gehandelten Aktien (Blue Chips) wird dieser Spread nicht sehr hoch ausfallen. Bei weniger gehandelten Aktien und außerhalb der regulären Börsenhandelszeiten kann er jedoch auf einige Prozentpunkte ansteigen.

Die wichtigsten Börsen der Welt im Überblick

Weltweit existiert zahlreiche Börsenplätze, die täglich mehrere Billionen US-Dollar umsetzen.

Allen voran dominiert die berühmte Wall Street, also die New York Stock Exchange, den weltweiten Handel im Hinblick auf das Umsatzvolumen.

Dies zeigt auch nachfolgende Liste der Wertpapierbörsen nach Marktkapitalisierung...

Liste der Wertpapierbörsen

Bleibt nur die Frage: Wie lange noch?

Denn chinesische Börsen holen stark auf und könnten die Wall Street schon bald vom Thron stoßen.

In Europa sind die bedeutendsten Börsenplätze in London und in Frankfurt zu finden.

Zum Abschluss gibt's eine grafische Übersicht dieses Beitrags in Form einer Infografik, die alle Aspekte der Frage "Wie funktioniert die Börse" nochmals wiederholen soll...

Wie funktioniert die Börse - Infografik

Möchtest du diese Grafik auf deiner Website einbinden? Kein Problem! Kopiere einfach den nachfolgenden Code unverändert: <a href="https://www.rock-die-boerse.de/wie-funktioniert-die-boerse/"><img class="alignnone wp-image-7992 size-full" src="https://www.rock-die-boerse.de/wp-content/uploads/2018/04/Wie-funktioniert-die-Börse-Infografik.png" alt="Wie funktioniert die Börse - Infografik" width="750" height="1500" /></a>